Multifokallinse sorgt für klares Sehen auf jede Entfernung

Einsatz von der Multifokallinse.
Ein gutes Sehvermögen trägt ganz entscheidend zur Lebensqualität bei. Ist das Sehvermögen beeinträchtigt, stellen wir fest wie elementar wichtig gutes Sehen im Alltag ist. Gutes Sehen bedeutet Freiheit, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit. Ab dem 40. Lebensjahr tritt beim Menschen die sogenannte Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) auf.

Altersweitsichtigkeit kann (noch) nicht mit einem Lasereingriff behoben werden

Die Presbyopie (auch Alterssichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit genannt) ist der Grund dafür, dass sich die meisten Menschen über 40 irgendwann eine Lesebrille zulegen. Die typischen Sehprobleme im Nahbereich entstehen, weil die Augenlinse altersbedingt weniger elastisch ist. Dieser Elastizitätsverlust führt zu einer erschwerten Naheinstellung des Auges.

Möglichkeit, die Augenlinse durch eine multifokale Kunstlinse zu ersetzen

Den Elastizitätsverlust der Linse kann man (noch) nicht mit einem Laser beheben. Aber schon heute können sich gering weitsichtige Menschen, bei denen eine Altersweitsichtigkeit festzustellen ist, lasern lassen, um so das Nahsehen zu verbessern. Für altersweitsichtige Menschen, insbesondere für ältere Menschen mit Grauem Star, bietet sich an, die Augenlinse durch eine multifokale Kunstlinse zu ersetzen.

Multifokallinsen teilen das Licht in einen Fernpunkt und einen Nahpunkt

Multifokallinsen können das Licht in einen Fernpunkt und einen Nahpunkt aufteilen. So ist es dem Patienten möglich, sowohl ohne Brille zu lesen als auch in die Ferne zu schauen. Ein Leben ohne Brille wird damit ermöglicht.

Mainzer Augenarzt: Beratung und Voruntersuchung verhelfen zur idealen Multifokallinse

Im Vorfeld einer jeden Operation steht eine ausführliche Beratung und Voruntersuchung. „Schließlich soll die ideale Multifokallinse ausgewählt werden“, so der Mainzer Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann. Die Operation ist für den erfahrenen Augenarzt ein unkomplizierter Routineeingriff. Zunächst wird die Augenoberfläche mit Tropfen betäubt. Über einen kleinen Schnitt am Rand der Hornhaut kann der Operateur die Linse mit Hilfe von Ultraschallwellen zerkleinern und absaugen. Danach wird die perfekt passende neue künstliche Linse eingesetzt. Die schmerzfreie Operation dauert nur wenige Minuten.

Linsentausch mit Multifokallinsen basiert auf der Katarakt / Grauer Star Operationstechnik

Der refraktive Linsentausch mit Multifokallinsen basiert auf der Katarakt / Grauer Star Operations-Technik. Ein Routineverfahren, das in Deutschland Jahr für Jahr über 600.000 Mal durchgeführt wird.

Bild: © blackday – Fotolia.com