Sonderlinsen

Sonderlinsen bei Katarakt und Fehlsichtigkeit

Immer mehr Menschen können sich den Wunsch nach einem Leben ohne Brille erfüllen. Das Angebot an hochwertigen, sogenannten Sonderlinsen, ist groß. Je nach Anforderung oder Fehlsichtigkeit des Auges stehen unterschiedliche Linsenmodelle zur Verfügung. Sonderlinsen können die Lebensqualität im Alltag deutlich verbessern. Da gibt es die Standardlinse, eine Monofokallinse, die bei Katarakt Operationen die getrübte natürliche Linse ersetzt.

Torische Intraokularlinsen (TIOL)

Torische Intraokularlinsen (TIOL) kommen zum Einsatz, wenn zuzüglich zum Grauen Star auch noch eine Hornhautkrümmung, ein sogenannter Astigmatismus, vorliegt. Die torische Intraokularlinse kann die Brille in der Ferne überflüssig machen, da die Linsen scharfes Sehen in die Ferne ermöglichen. Hinzu kommen asphärische Intraokularlinsen, die sehr kontrastreiches Sehen insbesondere in der Dämmerung ermöglichen und Multifokallinsen, die für eine sehr weitgehende Brillenfreiheit in der Ferne und Nähe sorgen. Blaulichtfilterlinsen schützen die Netzhaut vor schädlicher Sonnenstrahlung, was auch nach einer Grauen-Star-Operation hilfreich ist. Eine interessante Option für junge Patienten mit hoher Fehlsichtigkeit können die „phaken Intraokularlinsen“ darstellen. Diese Sonderlinsen wird vor die natürliche Linse implantiert.

Augenarzt in Mainz: Premium Linsentyp Amo Symfony

Intraokularlinse (IOL) Tecnis Symfony von Amo ermöglicht scharfes Sehen in verschiedene Distanzen Premiumlinsen haben nach Auffassung von Dr. med. Thomas Kauffmann, niedergelassener Augenarzt in Mainz, mittlerweile einen sehr hohen technischen und qualitativen Stand erreicht. „Immer mehr Menschen lassen sich Kunstlinsen mit Zusatznutzen implantieren. Alterserscheinungen wie Grauer Star und Alterssichtigkeit lassen sich damit dauerhaft korrigieren. Der Nutzen für den betroffenenen Menschen... den ganzen Artikel lesen

Augenchirurgie / Mainz: Sonderlinse macht Lesebrille überflüssig

Hoffnung für Menschen mit Alterweitsichtigkeit: Multifokallinse korrigiert dauerhaft Eine natürliche, funktionierende Linse verändert die Sehstärke, indem sie ihre Form und den Durchmesser verändert. Im Alter kann diese Linse versteifen – die Sehstärke nimmt ab. Dieser Prozess führt zur sogenannten Altersweitsichtigkeit. Aufhalten kann man diesen Prozess nicht. Ein Linsenaustausch (RLE-refractive lens exchange) mit einer Multifokallinse kann hier Abhilfe leisten. Wie bei... den ganzen Artikel lesen

Augenarzt in Mainz: Sehprothese Retina Implantat sehr gefragt

Moderne Hochtechnologie-Sehprothesen ersetzen künstlich Rezeptorzellen Retina-Implantate sind mittlerweile stark erfolgversprechende Sehprothesen, die sehbehinderten oder schon erblindeten Menschen helfen. Die Diagnose Retinitis pigmentosa trifft vor allem junge Menschen. Die Folge – Rezeptorzellen der Netzhaut (Retina) verlieren krankheitsbedingt ihre Funktion, während der Sehnerv anfangs aber noch völlig intakt ist. Ziel der modernen Sehprothesen ist es, die degenerierten Rezeptorzellen künstlich zu ersetzen. Das... den ganzen Artikel lesen